Der richtige Handyvertrag

Um sich zwischen einem klassischen Handyvertrag und einer Prepaid Card entscheiden zu können, setzt man sich als erstes mit dem geplanten Einsatz des Handys auseinander. Prepaid Cards sind für eine Reihe von Handynutzern eine gute Alternative zum Handyvertrag. Handyvertrag und Prepaid Card bieten jeweilige Preis- und Leistungsvorteile ausgehend von einem persönlichen Telefonverhalten. Wenn ein neues Handy her soll, muss auch die Entscheidung zwischen Vertrag oder Prepaid-Variante gefällt werden. Beide Modelle haben sowohl Vor- als auch Nachteile. 

Zu den größten Vorteilen bei einem Handyvertrag darf das inklusiv gelieferte Handy gezählt werden. Der Kunde muss unter Umständen bestimmte Zuzahlungen für das Handy leisten. Die Mobilfunkanbieter beziehungsweise Handyvertragsverkäufer offerieren ein Handy (inklusiv im Vertrag oder ohne Vertrag) zu einem Preis von Null bis zu einigen hundert Euro. Welche Zuzahlung beziehungsweise monatliche Vertragszahlung aufgebracht werden muss, richtet sich nach der jeweiligen Handy- plus Tarifkombination. Ein weiterer Vorteil ist eine Vertragsgestaltung entsprechend des persönlichen Bedarfes.

Wer viele SMS verschickt, sollte einen Handyvertrag mit SMS-Flatrate wählen

Wer viele SMS verschickt, sollte einen Handyvertrag mit SMS-Flatrate wählen

Ein Handyvertrag kann nicht nur in einem örtlichen Mobilfunkladen sondern auf der Grundlage festgelegter Suchkriterien sehr einfach online ausgewählt werden. Individuelle Tarifwünsche beispielsweise das häufige Versenden von SMS im Monat oder Vieltelefonieren werden bei der Suche nach dem passenden Handyvertrag berücksichtigt. In Zeiten, in denen die Smartphones auch immer mehr Dienste aus dem Internet anbieten, wird natürlich auch eine Internetflatrate immer interessanter. Vieltelefonierer finden bei verschiedenen Anbietern unterschiedliche Homezone- oder Flatrate-Tarife. Viele günstige Handytarife erhalten Kunden ohne spezielle Anschlussgebühr und ohne Mindestumsatz. Einige Verträge bieten als Extra Frei-SMS beziehungsweise Freiminuten. Je nach Vertragswahl und Leistungsumfang betragen Grundgebühren zwischen 5 und 50 Euro. Ein genauer Vergleich bietet hier die GElegenheit, für jeden den richtigen Tarif zu finden.

Die große Auswahl an Mobilfunktarifen hat möglicherweise für einige Kunden Nachteile. Wer sich für einen nicht zweckmäßigen Handyvertrag entscheidet, weil das jeweilige Telefonverhalten falsch eingeschätzt wurde oder sich im Laufe der Zeit geändert hat, zahlt vielleicht einige Euros umsonst. Dennoch bleibt in einem solchen Fall die rechtzeitige Kündigung. Da die normalen Vertragslaufzeiten meist 24 (weniger 12) Monate betragen, ist es bis zur Kündigung möglicherweise ziemlich lang. Bei entsprechender Kulanz des Mobilfunkanbieters kann dennoch ein Tarifwechsel innerhalb Mobilfunkangebots erwirkt werden.

Der größte Vorteil einer Prepaid Card besteht darin, dass sie keine monatlichen festen Kosten verursacht. Nur das aufgeladene Guthaben kann verbraucht werden. Die Kosten je Gesprächsminute sind mittlerweile auch im Prepaid-Bereich weit unter 10 Cent angelangt. Ein Handy mit vielen Funktionen bekommt man meist nicht wie gewünscht dazu. Dennoch lassen sich auch hier Angebote finden, bei denen das Handy mit Prepaid Card aufgrund eines bestimmten Kartenguthabens kostenlos wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *